Gemeinde Wilstedt

Homepage der Gemeinde Wilstedt anlässlich der 1150-Jahr-Feier im Jahre 2010


Gemeinde Wilstedt

Homepage der Gemeinde Wilstedt anlässlich der 1150-Jahr-Feier im Jahre 2010

Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Wilstedt

von Frank Intemann

Feuerwehr 1903 bis 2010
Feuerwehr 1903 bis 2010
Feuerwehr 1903 bis 2010
Feuerwehr 1903 bis 2010
Vor nunmehr mehr als 100 Jahren, am 31.01.1903, wurde die Freiwillige Feuerwehr Wilstedt gegründet. Jedoch bereits seit dem Jahre 1833 waren alle Gemeinden durch die Feuer-Lösch-Polizeiordnung dazu verpflichtet, eine Pflichtfeuerwehr einzurichten. Die damalige Pflicht betraf alle männlichen Einwohner der Gemeinde.

Im Jahre 1893 scheiterte dann der erste Versuch, eine Freiwillige Feuerwehr in Wilstedt einzurichten. Um die Jahrhundertwende bekundeten mehr als 100 Wilstedter Bürger, an ihrer Spitze Gemeindevorsteher Meyer, ihr Interesse an der Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr in Wilstedt.

Am 31.01.1903 fand dann die Gründungsversammlung statt, bei der 28 pflichtbewusste Wilstedter Bürger die Freiwillige Feuerwehr Wilstedt gründeten.

Die freiwilligen Feuerwehren haben im Leben aller Gemeinden stets einen Ehrenplatz eingenommen, schützen sie doch freiwillig das Hab und Gut des Nächsten. Bis weit ins 20-Jahrhundert schien jeder Bürger sich verpflichtet gefühlt zu haben, in irgendeiner Form freiwillig im Dienste des Feuerschutzes tätig zu sein; heute kann man sich nicht des Eindrucks erwehren, dass die Bereitschaft zum Helfen vor 100 Jahren weitaus größer war als heute.

Das erste Kommando setzte sich wie folgt zusammen:

HauptmannA. Hottendorf
stellv. HauptmannW. Gewiehs
Zugführer SteigerzugesKähler
stellv. SteigerzugführerFr. Fromm
Zugführer SpritzenzugesJoh. Meyer
stellv. SpritzenzugführerWillenbrock
Zugführer SpeisezugesHinrich Hastedt
stellv. SpeisezugführerW. Böschen
Zugführer SchutzmannzugesL. Schröder
stellv. SchutzmannzugführerFr. Ficken

Ihren ersten größeren Einsatz erlebte die Wehr vermutlich noch im Gründungsjahr anlässlich eines Brandes in Karlshöfen, hierzu ist überliefert:

Zufolge telephonischer Requisition der Freiwilligen Feuerwehr zu Wilstedt zu dem Brande nach Carlshöfen seitens des Königlichen Landrates zu Zeven hat dieselbe eine Strecke von 30 Klmt. hin und zurück gemacht. Die Bespannung der Spritze sowie zwei Mannschaftswagen haben einen Kostenaufwand von 55 Mark verursacht.

In der zweiten Hälfte des 20.Jahrhunderts sind noch die Einsätze bei den Moorbränden 1964 und 1966 zu erwähnen. Im Juni 1964 musste ein Großflächenbrand im Wilstedter Moor bekämpft werden. Trotz des zusätzlichen Einsatzes der Wehren aus Buchholz und Schmalenbeck wurde es hierbei notwendig, auch alle männlichen Einwohner Wilstedts, die bislang nicht der Wehr angehörten, zur Hilfeleistung aufzurufen. Jedoch nicht alle -unter ihnen auch Besitzer gefährdeter Flächen- beteiligten sich an der Brandbekämpfung.

Im Jahre 1966 konnte ein Moorbrand sogar erst nach mehreren Wochen gelöscht werden und dies auch nur aufgrund des lang anhaltenden Regens.

Ein weiterer Höhepunkt in dem Einsatzgeschehen der Wehr war die große Flutkatastrophe im Januar 1976 an der Unterelbe. Auch hier wurde der Einsatz der Wehr aus Wilstedt notwendig. Zur Bekämpfung der durchgebrochenen Wasserfluten bei Drochteresen wurden insgesamt 24 Feuerwehrkameraden eingesetzt.

Beim Elbehochwasser vom 19.08.2002 – 24.08.2002 wurden insgesamt 20 Kameraden beim „ Amt Neuhaus“ eingesetzt, um der Fluten Herr zu werden.

Bis zum Abriss des alten Spritzenhauses im Jahre 1980 hatte die Wehr ihr zuhause in der Bahnhofstraße. Da das neue Feuerwehrhaus „An der Reitbahn“ jedoch noch nicht fertiggestellt war, war die Feuerwehr in der Zeit von 1980 – 1983 in der Lagerhalle von Helmut Gieschen in der Vorwerker Straße untergebracht. Seit der Einweihung des neuen Feuerwehrhauses am 26.11.1983 hat die Feuerwehr nun „An der Reitbahn“ ihr Domizil.

Mit in das neue Feuerwehrhaus ist auch noch der 1957 angeschaffte Opel-Blitz gezogen. Zehn Monate nach der Einweihung des Feuerwehrhauses wurde dann zusätzlich ein neues Tanklöschfahrzeug angeschafft und wiederum sechs Jahre später wurde ein neues Löschgruppenfahrzeug angeschafft. Damit konnte der alte Opel-Blitz nun endlich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet werden.

Beide damals neu angeschafften Fahrzeuge befinden sich immer noch im Einsatz der Wehr.
Im Jahre 1995 wurde aus vielen Spenden der Wilsteder Bevölkerung und Geldern aus der Kameradschaftskasse ein drittes Fahrzeug für die Feuerwehr angeschafft. Es handelt sich hierbei um einen Mercedes-Bus, der in vielen Stunden zum Mannschaftstransportfahrzeug umgebaut und umgerüstet wurde. Er stand und steht noch immer in erster Linie der Jugendfeuerwehr zur Verfügung, wird aber auch bei Einsätzen genutzt.

Mit Rita Becker und Gitta Nase traten im Jahre 1989 erstmalig Frauen der Feuerwehr Wilstedt bei.

Des Weiteren verfügt die Wehr auch über eine Jugendabteilung. Diese Abteilung wurde 1979 gegründet und feierte im Jahre 2009 mit der Austragung der Kreiswettbewerbe ihr 30-jähriges Bestehen.

Ein Überblick über die Wehrführer, Gemeindebrandmeister und Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Wilstedt vom Anfang bis jetzt:

03.02.1903 – 1919August Hottendorf (Hauptmann)
1919 – 13.03.1938Hinrich Willenbrock (Hauptmann)
13.03.1938 – 1947Heinrich Block (Oberbrandmeister)
1947 – 01.02.1960Johann Schröder (Oberbrandmeister/Gemeindebrandmeister)
01.02.1960 – 16.02.1970Johannes Heins (Gemeindebrandmeister/Ortsbrandmeister)
19.02.1979 – 31.05.1991Herbert Gieschen (Ortsbrandmeister)
01.06.1991 – 31.05.2009Hans-Dieter Kunst (Ortsbrandmeister)
01.06.2009 –Jochen Becker (Ortsbrandmeister)

Übersicht über das heutige Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Wilstedt siehe:

Im Jahre 2009 hatte die „Freiwillige Feuerwehr Wilstedt“ eine Stärke von:
60 aktiven Mitgliedern
15 passiven Mitgliedern und
15 Jungen und Mädchen in der Jugendfeuerwehr

Abschließend bleibt festzuhalten, dass sich seit der Gründung der Wehr die Aufgaben zwar geändert haben, nicht geändert hat sich jedoch unsere Verpflichtung den Menschen zu helfen und Gefahren abzuwenden.

Link zur Website der Jugendfeuerwehr Wilstedt

www.feuerwehr-wilstedt.org/index.php/jugendfeuerwehr/was-macht-man-in-der-jugendfeuerwehr

⇑ Zum Seitenanfang

© Gemeinde Wilstedt
27412 Wilstedt
Am Brink 2
Tel.: (0 42 83) 50 80
Fax.: (0 42 83) 98 15 69
gemeinde-wilstedt@t-online.de

Neuauflage 2019

website by JobiMedia
JobiMedia-CMS Version 2019.11.25.1


PLAY